• Start-up Stories

    Inspiration gefällig?

    Die Wege eines Zahnmediziners sind heute unterschiedlicher denn je. Entdecken Sie verschiedene Gründungsgeschichten mit Interviews, Bildern und Videos.

  • Students

    We love to enterbrain you!

    Talentförderung ist bei dent.talents. by Henry Schein vom ersten Semester an inklusive. Entdecke hier, was wir Dir alles bieten.

  • Start-Up

    Success. Make it yours.

    Träume kann man nicht vorhersagen, aber verwirklichen! Wie wir Sie auf dem Weg dorthin unterstützen…

  • Stellen / Objekte

    Suchen und Finden!

    Neue Stelle oder endlich in die eigene Zahnarztpraxis? Hier finden Sie Ihre neue Herausforderung!

  • Veranstaltungen

    Was soll’s sein?

    Unsere Veranstaltungen von der spaßigen Studentenparty bis zum professionellen Business Start-Up-Seminar.

  • Blog

    Brandnew: Klick mit!

    23 student.shops., zahlreiche Existenzgründungen. Wir sind mittendrin. Sei live dabei!

  • Gründer Camp

    1,5 Tage geballte Erfahrungsberichte, Inspiration und Fachwissen bietet das Gründerforum für Zahnärzte am 29. und 30. September 2017 in Frankfurt.

Zahnwerk Berlin

Interview Zahnwerk Berlin – Ein Partner mit viel Erfahrungswerten

Andy Federschmid und Christian Esser, Gründer des Labors „Zahnwerk Berlin“ in Berlin verfolgen ein besonderes Konzept: Das neu gegründete Dentallabor sieht sich mit ihren modernen Fertigungstechniken nicht als Fräszentrum, sondern als kompetenter Partner, der Praxen unterstützen und verstehen möchte. Andy Federschmid erzählt seine persönliche Erfolgsgeschichte:

  • Empfang

  • Arbeitstisch

 „Mein Gründungspartner Christan Esser kenne ich schon seit sehr vielen Jahren, da wir früher zusammen gearbeitet haben. Wir hatten lange gesprochen und überlegt, dass wir uns gerne gemeinsam selbstständig machen und neu orientieren wollen. Anfang 2012 hatten wir dann die endgültige Entscheidung getroffen, dass wir diesen Schritt wagen werden. Die Räumlichkeiten in Berlin-Mitte waren schnell gefunden und haben uns vom ersten Moment an überzeugt. Ein altes Backsteingebäude, welches im Loft-Design saniert und neu renoviert wurde – dazu noch großzügig geschnitten. Das Viertel besticht durch bunte Galerien und kreative Künstler, die hier zu Hause sind und vermitteln ein ganz besonderes Flair. Dazu noch die zentrale Anbindung und die gute Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Genau das, was wir gesucht hatten! 

Mit einer Planungsphase von 5 Monaten hatten wir ein relativ kurzes Zeitfenster, indem alles fertig werden sollte und musste. Dafür haben wir uns sehr gezielt für einen Partner mit viel Erfahrungswerten entschieden – so kam der Kontakt zu Henry Schein zustande. Schließlich ist dies ja eines der Tagesgeschäfte des Dentalfachhändlers. Im Juni 2012 haben wir uns das erste Mal mit Außendienstmitarbeiter und Laborspezialist Andreas Menge getroffen und mit ihm alle wichtigen Details und Vorgehensweisen besprochen. Der Außendienst war sehr engagiert und hat sich viel Zeit für uns genommen. Und dann ging auch schon direkt die Planung los und es musste definiert werden, welche Geräte wir genau für unser Konzept brauchen und diese angeschlossen werden müssen. Fast alle Geräte, wie zum Beispiel den Vita Keramikbrennofen und den Bego Abdampfer mit Wasserentkalkungspatrone, haben wir über Henry Schein bezogen. Um die gesamte Planung, die Geräte-Installation und die Verlegung der Anschlüsse hat sich Henry Schein gekümmert. Es war uns wichtig, dass wir klare Strukturen im Labor haben und keine „sichtbaren“ Kabel im Labor rumliegen. Hilfreich waren auch die Tipps, die wir von Henry Schein bekommen haben – auf einige Dinge wären wir von selbst vielleicht gar nicht gekommen. Auch unser Funktionstisch ist ein von Henry Schein speziell gefertigter Tisch. Die Erfahrungswerte eines langjährigen Zahntechnikers sind hier mit eingeflossen und passen ideal in unser gesamtes Konzept. Ich bin wirklich beeindruckt, wie schnell und reibungslos alles von der ersten Planung bis hin zur Eröffnung im November 2012 lief.

Unser Konzept beruht auf klaren Linien. Der hohe Weißanteil gepaart mit anthrazitfarbenen Elementen in unserem Labor, vermittelt ein zeitloses Design und lassen Spielraum für farbliche Veränderungen. So wollen wir zum Beispiel langfristig eine Wand unserer Räumlichkeiten mit Graffiti-Elementen aufpeppen. Eines der Markenzeichen von Berlin-Mitte. Ästhetik war für uns bei der Einrichtung sehr wichtig – schließlich sind wir kein „normales“ Labor. Wir sehen uns auch nicht als reines Fräszentrum, sondern als kompetenten Partner, der Praxen unterstützt und berät. Unsere Leistungsspektrum ist vielfältig und mit unserer Spezialisierung im Bereich Ästhetik, Funktionsdiagnostik und CMD-Fällen sind wir am Puls der Zeit. Zum Service gehört natürlich auch die Abstimmung und die Ursachensuche zusammen mit dem Zahnarzt. 15 Jahre Erfahrung mit dem IPR System (elektronisches Stützstift) und Fortbildungen im Bereich der Funktionsdiagnostik haben unsere Werksphilosophie entscheidend geprägt. Mehrmals im Jahr geben wir auch Kurse für unsere Kunden zum Thema Funktion für die wir Referenten einladen und auch selbst präsentieren. Eigens dafür haben wir den geräumigen und modernen Konferenzraum eingerichtet, der sich optimal für diese Zwecke eignet. Besonders erwähnenswert ist auch der von Herrn Menge individuell konzipierte Labortisch mit Vierplatzzentralabsaugung. Eines der wohl wichtigsten Elemente in unserem Labor. 

Ich empfehle Existenzgründern sich Zeit für die Erstellung eines Businessplans zu nehmen und diesen gut zu durchdenken. Man sollte realistisch kalkulieren und schauen, dass man mit den Kosten finanziell gut hinkommt. Es kann ein wenig dauern, bis man eine Bank gefunden hat, die den Kredit bewilligt. Hier heißt es Mut bewahren und nicht aufgeben. Den Schritt in die Selbstständigkeit haben wir nicht bereut, wir wollten keine Millionäre werden, sondern Spaß an der Arbeit haben und mit Leidenschaft bei der Sache sein. In der Zusammenarbeit mit Kunden, den Zahnarztpraxen, ist für uns das wichtigste eine offene Kommunikation und bei Problemen, gemeinsam eine passende Lösung zu finden. Nur so macht die Zusammenarbeit Spaß und beide Seiten profitieren. Etwas, das wir beim Zahnwerk Berlin jeden Tag leben und das spüren auch unsere Kunden. Mittlerweile gehören auch Praxen außerhalb der Region zu unserem Kunden – eine Entwicklung, die uns besonders freut.